bg

Orangenfruchtpulver

Natürliches Fruchtpulver

Besonders schonendes Gefriertrocknungsverfahren

Süß-säuerlicher Geschmack

Die Orange (Citrus × sinensis) wird auch als Königin der Zitrusfrüchte bezeichnet. Ihren Ursprung findet die Frucht in China, daher wird sie auch oft Apfelsine („Apfel aus China“) genannt. Entstanden ist die Frucht aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse und wird seit 1753 Orange genannt. Die Orange kam im 15. Jahrhundert nach Europa und wurde zunächst am meisten in Portugal angebaut. Heute gilt sie als die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. 1542 wurde „Orange“ das erste Mal als Name für einen Farbton benutzt.

Die Frucht wächst an einem immergrünen Orangenbaum, welcher bis zu 10 Metern hochwächst. Der Baum trägt neben den Orangen noch die weißen intensiv duftenden Blüten, welche früher als Symbol der Ehe und des Wohlstands galten. Es lässt sich vermuten, dass die Farbe der Orange ein Reifemerkmal ist. Jedoch ist grün die Farbe, in der die Frucht in warmen Ländern verkauft wird. Denn die Orange benötigt Kälte um ihre knallig orangene Farbe zu entwickeln. Dennoch ändern die unterschiedlichen Farben nicht den süß sauren Geschmack der Frucht. Ihren aromatischen Duft erhält die Orange durch die in der Schale enthaltenen ätherischen Öle. Um Orangenpulver herzustellen wird das Verfahren der Gefriertrocknung angewendet. Dies dient zur schonenden Trocknung von Lebensmitteln. Als Erstes wird das Fruchtfleisch der Orangen tiefgefroren und anschließend wird ihnen durch Vakuumisierung das Wasser entzogen. Das Verfahren ist besonders schonend in Bezug auf den Geschmack und die Vitaminerhaltung. Zum Schluss können die Früchte zu Pulver vermahlen und verpackt werden.

Das wohl bekannteste Produkt aus der Orange ist der Orangensaft. Doch die Frucht ist sehr vielseitig. Sie kann neben süßen Speisen (Kuchen, Obstsalat oder Joghurt) auch in herzhaften Speisen verwendet werden. Die Schale der Orange kann zum Verzieren von Desserts, getrocknet in Teemischungen oder als Duftstoff in der Parfümindustrie genutzt werden. Zudem enthält die Frucht sehr viel Vitamin C und Mineralstoffe wie Eisen und Kalium.