bg

Hanfsamenprotein

Hoher Anteil an essentiellen Fettsäuren (Omega 3 & Omega 6)

Reich an Vitaminen & Antioxidantien (Vitamin A, B1, B2, B3, B 9, E)

Mit wichtigen Mineralstoffen (Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium)

Hoher Ballaststoffgehalt

Hanf gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt und zur Familie der Maulbeere. Bereits in der Steinzeit wurde Hanf von vielen Kulturen verwendet. In der Antike gehörten vor allem die Samen der Pflanze zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Ebenfalls wurde aus Hanf Stoffe, Kleidung und Schiffstaue hergestellt. Spanien brachte Hanf nach Europa und nutze im 13. Jahrhundert die Fasern der Pflanze zur Papierherstellung. Lange galt Hanf als die wichtigste Faserpflanze Europas. Auch heutzutage reicht der Anwendungsbereich von der Nutzung als Rohstoff und als Nahrungsmittel bis hin zur Nutzung als Baustoff.

Hanf ist eine einjährige krautige Pflanze und kann unter optimalen Bedingungen bis zu 5 Meter hoch werden. Seinen Ursprung findet er in Zentralasien und hat sich immer weiterverbreitet. Hanfprotein enthält viele Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Eisen und Zink. Die Samen bestehen aus circa 20 bis 25% Eiweiß und enthalten alle essentiellen Aminosäuren. Das Hanfprotein wird aus den kaltgepressten Samen hergestellt. Anschließend wird der entstandene Presskuchen fein gemahlen und gesiebt. Es entsteht das glutenfreie, eiweißreiche Hanfprotein Pulver.