bg

Gerstengraspulver

Laut Dr. Yoshihide Hagiwara das vitalstoffreichste Blattgemüse

Eines der basischsten Lebensmittel, die uns zur Verfügung stehen

Schonende, vitalstofferhaltende Gefriertrocknung

Gerstengras ist eines der kostbarsten Lebensmittel unseres Planeten. Gerstengras vereint in sich eine so einzigartige Kombination an Nähr- und Vitalstoffen, dass sich kaum ein Lebensmittel finden lässt, das hier auch nur annähernd mithalten kann. Der japanische Wissenschaftler Dr. Yoshihide Hagiwara hat bereits vor vielen Jahrzehnten über 200 grüne Blattgemüse untersucht und diese miteinander verglichen. Er stellte fest, dass Gerstengras mehr Mineralstoffe, mehr Spurenelemente, mehr Vitamine, mehr Chlorophyll, mehr Bioflavonoide und mehr Enzyme enthält als alle übrigen analysierten Grünpflanzen.

So finden sich im Gerstengras unzählige Vitamine wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K und Vitamin B12. Auch Mineralstoffe wie Zink, Natrium, Eisen, Kalzium und Magnesium sind im kleinen grünen Halm enthalten. Der Eiweißgehalt von Gerstengras übertrifft sogar den von Milch oder Eiern.

Gleichzeitig ist Gerstengras eines der basischsten Lebensmittel, die uns zur Verfügung stehen. Dies ist besonders für intensiv trainierende Sportler interessant. Denn Basische Lebensmittel helfen, die während dem Training anfallenden Säuren zu neutralisieren.

Die Gerste (Hordeum vulgare) gehört – wie viele andere Getreidearten – zur Familie der Süssgräser. Pflanzt man das Gerstenkorn in die Erde, so wächst daraus in Windeseile ein langer grüner Halm – das Gerstengras. Noch vor der Blütezeit wird es geerntet, da es zu diesem Zeitpunkt am nährstoffreichsten ist. Um seine grüne frische Farbe (Chlorophyll) zu erhalten, benötigt das Gras viel Sonne, welche es anschließend speichern kann. Nach der Ernte werden die jungen zarten Blätter gefriertrocknet und danach zu Pulver gemahlen. Bei brandl® achten wir darauf, dass das Gerstengras besonders schonend verarbeitet wird, so dass die meisten Vitalstoffe erhalten bleiben.