Inhaltsverzeichnis:

1. Was sind Probiotika
2. Die Studienlage zu Probiotika
3. Wirkung von Probiotika und Förderung der Gesundheit durch Probiotika
4. Relevanz von Probiotika für den Sport
5. Zusammenfassung
6. Wie kann der individuell gemischte brandl Shake dir helfen?
7. Quellen

Was sind Probiotika?

Probiotika sind kleine Mikroorganismen in unserem Körper, von denen wir wissen, dass sie mit positiven Auswirkungen auf unsere Gesundheit assoziiert werden.

Wenn man sich den Begriff aus dem griechischen herleitet, dann bedeutet Probiotika soviel wie: „für das Leben“.

Klingt also gar nicht schlecht. Jedenfalls sind diese Bakterien in zahlreichen Lebensmitteln wie beispielsweise Joghurt oder Sauerkraut enthalten. Grundsätzlich gelten sämtlich Lebensmittel, welche dem Prozess der Fermentierung ausgesetzt sind, als probiotisch.

Dabei gibt es zahlreiche verschiedene Mikroorganismen, welche als Probiotika bezeichnet werden. Die beiden häufigsten Bakterienstämme sind die Laktobazillen und die Bifidobazillen.

Verschiedene Probiotika haben logischerweise auch unterschiedliche Wirkungen im Körper.

Sie zeigen uns jedenfalls, dass Bakterien für den menschlichen Körper nicht immer schlecht sind, sondern uns helfen können, Nahrung zu verdauen, krankheitserregende Zellen zu zerstören oder Vitamine zu produzieren.


Die Studienlage zu Probiotika

Eine Recherche auf PubMed mit den Schlagworten „probiotic“s und „probiotics sport“ verrät auf den ersten Blick, dass die Anzahl an Veröffentlichungen in den letzten Jahren konstant zugenommen hat.

Seit 2008 ist beispielsweise die Zahl der Publikationen für das Schlagwort „probiotics“ von damals knapp 900 auf über 2000 angewachsen.

Den gleichen Trend bei insgesamt wesentlich weniger Veröffentlichungen kann man auch für „probiotics sport“ feststellen.

Daraus können wir schließen, dass das Thema allgemein eine gewisse Relevanz in der Wissenschaft hat und man versucht das Thema in Verbindung zu verschiedenen Sportarten zu bringen.

Im Folgenden wollen wir für euch die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassen:


Wirkung von Probiotika und Förderung der Gesundheit durch Probiotika

Der Punkt Gesundheit ist absolut zentral zu sehen. Unser Darm hat sehr großen Einfluss auf das Immunsystem, weil ca. 70% der immunrelevanten Zellen und Mechanismen dort verankert sind.

Gerade in der kalten Jahreszeit muss unser Immunsystem so einiges leisten. Umso wichtiger ist es, dafür an den richtigen Stellschrauben zu drehen und auf die passende Ernährung zu achten, um das Immunsystem nachhaltig zu stärken und Krankheiten zu vermeiden.

Es gibt viele Studien, die die Wirkung von verschiedenen Probiotika auf die Gesundheit der Probanden untersucht hat. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse für dich zusammengefasst:


  • Förderung der Darmgesundheit. Pyne (2014)
  • Prävention gegen Erkrankungen der Atemwege: Probiotika können die Konzentration an antibakteriellen Wirkstoffen in auf den Schleimhäuten erhöhen, welche Erkrankungen vorbeugen. West et al. (2009)
  • Reduzierung des Serum Cholesterin. Kechagia (2013)
  • Krebs Prävention: Die genauen Mechanismen werden aktuell noch untersucht. Studien von Hirayama (1999) und Kumar (2010) zeigen, dass Stämme des Lactobacillus und des Bifidobacterium die Aktivität von krebserregenden Enzymen unterdrücken kann.


Relevanz von Probiotika für den Sport

Einige Studien wurden konkret im Zusammenhang mit Sportlern durchgeführt. Die meisten Studien untersuchen dabei den Ausdauersport und fokussieren sich auf Darm- und Atemwegsgesundheit.

Es gibt aber auch interessante Ergebnisse, die den Kraftsport betreffen:

  • Jäger et al. (2016) untersuchten die Effekte des Bacillus coagulans in Kombination mit einer Casein Supplementierung und beobachteten eine Reduzierung der Muskelschäden nach dem Training sowie eine schnellere Muskelregeneration.
  • Erkrankungen der Atemwege traten bei Elite-Läufern, welche einen Monat Lactobacillius fermentum zu sich genommen haben, signifikant seltener (weniger als die Hälfte an Krankheitstagen) im Vergleich zur Placebo-Gruppe auf. West et al. (2009)
  • Cox et al. (2010) untersuchten ebenfalls das L. fermentum und berichten eine um über 50% reduzierte Dauer von Erkrankungen der Atemwege bei 20 Spitzensportlern.
  • Eine Studie untersuchte die Wirkung des Lactobacillus rhamnosus. 141 Läufer, welche sich auf einen Marathon vorbereiteten, bekamen entweder ein Präparat mit L. rhamnosus oder ein Placebo. Die Unterschiede waren nicht signifikant, jedoch konnte ein Trend erkannt werden, nach dem zumindest die Dauer von Verdauungs- und Atemwegsbeschwerden verkürzt war. Kekkonen (2007)


Zusammenfassung

Probiotika rücken immer mehr in den Fokus der Wissenschaft. Was wir wissen ist, dass es einerseits unser Immunsystem stärkt, was insbesondere für uns sportliche aktive Menschen wichtig ist.

Aktuelle Studien finden hierbei vor allem Verbesserungen hinsichtlich Magen-Darm Problemen und Erkrankungen der Atemwege.

Diese Aspekte sind vor allem für die Ausdauersportler unter uns wichtig. Aber auch für die Kraftsportler scheinen Probiotika relevant zu sein. Studien deuten darauf hin, dass Muskelschäden reduziert und die Regenerationsprozesse optimiert werden können.


Wie kann der individuell gemischte brandl Shake dir helfen?

In unserem individuell gemischten Post-Workout Shake verwenden wir fünf verschiedene Probiotikastämme, die deinen Körper und dein Immunsystem nach dem Training unterstützen sollen.

Damit wir genau wissen, welche Menge du brauchst, beantwortest du einfach die neun Fragen in unserem interaktiven Fragebogen.

Übrigens: Da Probiotika ungekühlt im Laufe der Zeit absterben, lagern wir diese bei uns gekühlt. Mit unserer Just-In-Time Produktion wird deine individuelle Menge erst nach Eingang der Bestellung frisch in den Shake gemischt. Um zusätzlich sicher zu gehen, dass eine ausreichend hohe Anzahl an lebenden Probiotika bei dir ankommt, arbeiten wir mit einer doppelten Sicherheitsreserve, sprich unsere Shakes enthalten mindestens die doppelte Menge an nötigen Probiotika-Einheiten.





Quellen

Wikipedia-Artikel zu Probiotika: https://de.wikipedia.org/wiki/Probiotikum

Probiotics – What You Need To Know: https://nccih.nih.gov/health/probiotics/introduction.htm#hed1

Der Darm – Sitz des Immunsystems: https://www.minimed.at/medizinische-themen/stoffwechsel-verdauung/darm-immunsystem/

Cox et al. (2010). Oral administration of the probiotic Lactobacillus fermentum VRI-003 and mucosal immunity in endurance athletes.

Hirayama et al. (1999) “The role of lactic acid bacteria in colon cancer prevention: mechanistic considerations,” Antonie van Leeuwenhoek, vol. 76, no. 1–4, pp. 391–394.

Jäger et al. (2016). Probiotic Bacillus coagulans GBI-30, 6086 reduces exercise-induced muscle damage and increases recovery.

Kechagia et al. (2013). Health Benefits of Probiotics: A Review

Kekkonen et al. (2007). The effect of probiotics on respiratory infections and gastrointestinal symptoms during training in marathon runners. Int J Sport Nutr Exerc Metab 17: 352-363.

Kumar et al. (2010). Cancer-preventing attributes of probiotics: an update, International Journal of Food Sciences and Nutrition, vol. 61, no. 5, pp. 473–496.

Pyne et al. (2014). Probiotics supplementation for athletes – Clinical and physiological effects

West et al. (2009). Probiotics, immunity and exercise: a review.